Geflüchtete, Flucht und Asyl

Wir sammeln für euch Veranstaltungen, Informationen, Fortbildungsmöglichkeiten und Hinweise rund um das Thema Asyl und Flucht.

Wer ein aktuelles Projekt, neue Veranstaltungen oder weitere Informationen zum Thema hat und dieses veröffentlichen möchte, sendet diese bitte an: pressestellebdkjorg


Hinweise, Tipps und Infos

Fonds Ehrenamt und Flüchtlinge
Die Bürgerstiftung München fördert gemeinsame Unternehmungen und Ausflüge von Ehrenamtlichen und Flüchtlingen im Raum München unter dem Mott „Komm! Ich zeig‘ Dir meine Welt...“

Die Ausflüge sollen

  • das Alltagsleben in der neuen Heimat verständlich machen,
  • das Gemeinschaftsgefühl fördern,
  • besseres Kennenlernen und Verständnis möglich machen,
  • im Alltag fröhliche Akzente setzen.

Gemeinnützige Partnerorganisation können bei der Bürgerstiftung per Mail einen Antrag stellen. Anträge können von 200 bis max. 1.000 Euro gestellt werden. Ein unabhängiger Beirat entscheidet kurzfristig über die Vergabe der Mittel. 


KLJB München und Freising
Die Katholische Landjugendbewegung bearbeitet das Thema Flüchtlinge auf Diözesanebene im DAKEW (Diözesaner Arbeitskreis Eine Welt). Zwei Konzepte für Infoveranstaltungen bei Ortsgruppen und Kreise werden angeboten. Es gibt eine halbstündige Info zum Thema Flucht und ein mindestens 1,5 Stunden dauerndes Konzept mit Geflüchteten und Akteuren aus dem Asylbereich. Beide Angebote können entweder vor Ort eigenständig oder mit Unterstützung des DAKEW durchgeführt werden.


Themenreport zu ehrenamtlicher Flüchtlingsarbeit
Fast zwei Jahre lang hat das Analyse-und Beratungshaus PHINEO gemeinnütziges Engagement für Flüchtlinge in Deutschland untersucht. Das Ergebnis der Analyse dokumentiert jetzt der Themenreport "begleiten, stärken, integrieren": Er stellt auf 60 Seiten Projekte für Flüchtlinge aus ganz Deutschland vor und gibt einen Überblick über erprobte und erfolgreiche Handlungsansätze und Qualitätskriterien.


Grundgesetzbroschüre für Flüchtlinge
Mit der Broschüre "Das Grundgesetz – die Basis unseres Zusammenlebens" unterstützt das Bundesamt (BAMF) Zugewanderte und Geflüchtete beim Einleben in Deutschland. In einfachen Worten beschreibt sie, welche Bedeutung das Grundgesetz hat und wie es im Alltag gelebt wird. Die Publikation liegt in den Sprachen Deutsch, Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch und Kurdisch vor. Über die Warenkorbfunktion können bis zu 30 Exemplare bestellt werden.


App „Ankommen“ für Flüchtlinge
Die App soll Flüchtlingen dabei helfen, sich in ihren ersten Wochen in Deutschland zu orientieren. Die App bietet in Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi/Persisch Hilfe zu den Themen Asyl, Ausbildung sowie Arbeiten und Leben in Deutschland. Darüber hinaus können Nutzerinnen und Nutzer mit dem integrierten Sprachkurs damit beginnen, die deutsche Sprache zu lernen.

Die App, die in einem gemeinsamen Projekt der Bundesagentur für Arbeit, des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, des Goethe-Instituts und des Bayerischen Rundfunks entwickelt wurde, ist kürzlich von Stiftung Warentest als „absolut empfehlenswert“ eingestuft worden. Sie trage dazu bei, dass Flüchtlinge, nachdem sie in Deutschland angekommen sind, auch in der Gesellschaft ankommen. Die App mit dem griffigen Namen „Ankommen“ steht im App Store von Apple sowie bei Google Play zum Download bereit. Weitere Infos: https://www.ankommenapp.de


Bewerbungsunterlagen-Check und -Training für Geflüchtete
Social Impact Recruiting (SIR) unterstützt die Integration von Flüchtlingen, indem sie Verbindungen zwischen Flüchtlingen und potenziellen Arbeitgebern herstellt. In diesem Rahmen finden Bewerbungstrainings und kostenlose Lebenslauf-Beratungen statt. Das Programm beinhaltet auch eine Betreuung der Berufseinsteiger. Nähere Informationen für Interessierte über die Aktivitäten der gemeinnützigen Einrichtung finden sich auf folgender Facebook-Seite: https://www.facebook.com/socialimpactrecruiting


Gemeinsam angepackt!
Die Broschüre des Münchner Bildungswerks mit dem Titel "Gemeinsam angepackt!" enthält Angebote für Initiativen und Helferkreise in der Flüchtlingsarbeit.


E-Book "Refugees. Richtig gute Projekte, Tipps & Tools"
Dieses E-Book unterstützt Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit; einzelne Themen der Integrationsarbeit werden dargestellt. Herausgegeben wird das E-Book von der bagfa (Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V.) www.bagfa.de.


Jugend- und Kinderfilme zum Thema Migration, die unter dem Motto: "Vom Aufbrechen und Ankommen" stehen, sind hier zu finden.


Informationen und Projekte im Bereich: "Medien-Arbeit mit Geflüchteten" sind beim netzwerks inklusion mit medien (nimm!) zu finden.


 

Rückblick: Sommercamp für Geflüchtete 2015

Vom 3. bis 7. August und vom 10. bis 14. August 2015 gab es ein abwechslungsreiches Sommerprogramm für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge auf dem Gelände des kirchlichen Zentrums in der Preysingstraße 83 - 93.

BDKJ-Mitgliedsverbände, offene Jugendeinrichtungen des Erzbischöflichen Jugendamts und viele Vereine und Organisationen des Kreisjugendrings München-Stadt beteiligten sich mit Angeboten am Sommerprogramm. "Willkommen in München", ein Projekt des Kreisjugendring München-Stadt, und der BDKJ München und Freising waren Kooperationspartner für diese große Veranstaltung.

Kontakt

Sebastian Appolt

Diözesanvorsitzender
fon 089. 48 092 - 2311
sebastian.appoltbdkjorg